Uta Mester, Sopran

Termin

Sonntag, 22. Oktober 2017 – 17 Uhr


Uta Mester, Sopran
Frank Sodemann, Klavier

Programm

F. Schubert: „Auf dem Wasser zu singen“ für Sopran und Klavier

F. Schubert Quartettsatz in c moll D703 Allegro assai

R. Schumann: Frauenliebe und Leben

– Seit ich Ihn gesehen
– Er, der herrlichste von allen
– Du Ring an meinem Finger

G. Puccini Crisantemi Andante mesto

C. Schumann: „Die Loreley“ für Sopran und Klavier

Pause

G. Rossini: “ A Regatta Veneziana“

1. – avanti la Regata –
2. – co passa la Regata –
3. – depo la Regata –

F. Mendelssohn Streichquartett a-moll Opus 13

– Adagio, Allegro vivace
– Adagio non lento
– Intermezzo – Allegretto con moto
– Presto – Adagio con lento

A. Dvorak (Bearbeitung für Klavier und Streichquartett): aus der Oper “ Russalka“ Lied an den Mond

Die Künstler

Uta Dorothea Keemss-Mester, Sopran

geboren in Köln, erhielt im Alter von 8 Jahren den ersten Geigenunterricht und war Preisträgerin bei „ Jugend musiziert“. Parallel nahm sie Ballettunterricht und erhielt Klavierunterricht. Sie trat dem Philharmonischen Chor in Köln bei, wo Ihre Stimme entdeckt wurde. Die Frage ob sie nun Violine oder Gesang studieren sollte war damit schnell beantwortet. Sie begann 1989 ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule Köln, studierte bei Frau Prof. Margit Kobeck und schon während der ersten Semester bot man ihr Gastspielverträge am Opernhaus in Essen an. Es folgten Solokonzerte und unterschiedlichste Engagements, unter anderem bei der „ Klassischen Philharmonie Düsseldorf“, dem Opernhaus Flensburg, gefolgt von zahlreichen Solokonzerten.
Diverse Meisterkurse bei Prof. K.S. Francisco Araiza, Frau Prof. Monika Pik- Hironimie, Neil Siemer, Frau Prof. Eva Kirschner und an der Musikakademie Tirol bei Frau Prof. Eva Lind runden ihren künstlerischen Werdegang ab.

Frank Sodemann, Klavier

geboren in Hamburg, erhielt im Alter von 5 Jahren seinen ersten Instrumentalunterricht. Bereits während seiner Schulzeit machte er die Ausbildung zum C-Kirchenmusiker und übernahm bereits in jungen Jahren Organistendienste im gesamten Kreis Pinneberg und Hamburg. Nach dem Abitur studierte er Orchesterdirigieren in Hannover bei Prof. Eiji Oue. Dieses Studium schloss er 2007 mit dem Diplom ab und erhielt 2008 das Konzertexamen im Dirigieren. Es folgten Engagements am Landestheater Detmold und von 2010 bis 2016 am Mainfrankentheater Würzburg, zuletzt als Kapellmeister, Assistent des Generalmusikdirektors und Solorepetitor. In dieser Eigenschaft dirigierte er weit mehr als 120 Vorstellungen des Spielplans in Konzert, Oper, Operette, Musical und Ballett. Seit 2016 ist er geschäftsführender Schulleiter der Musikschule Dettelbach / Schwarzach. Freiberuflich arbeitet er weiterhin als Dirigent und Klavierbegleiter. Zahlreiche Engagements führten ihn bereits durch Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark und Tschechien.